Willkommen im Gesundheitsnetz für Billstedt und Horn

Die Gesundheit für Billstedt/Horn UG will die Gesundheitschancen der Menschen in den Hamburger Stadtteilen Billstedt und Horn verbessern. Gemeinsam mit engagierten Partnern aus der Region bauen wir ein innovatives, patientenorientiertes Gesundheitsnetzwerk auf und vernetzen den medizinischen mit dem sozialen Sektor. Zu den Interventionen gehört der erste Gesundheitskiosk Deutschlands, in dem Patienten in allen Fragen zur Gesundheit beraten werden. Unser Ziel ist, die medizinische Versorgung und den Gesundheitsstatus der Bevölkerung zu verbessern und die Arztpraxen zu entlasten.

Vorlage Icon Kiosk RGB_neu

Gesundheitskiosk

Deutschlands erster Gesundheitskiosk baut eine Brücke zwischen medizinischem Sektor und Stadtteileinrichtungen. Mehr dazu lesen Sie auf der Quartiersseite und unter Versorgung.

Vorlage Icon Fortbildung RGB_neu

Fortbildungen

Wir organisieren CME-zertifizierte Fortbildungen, Qualitätszirkel und Vorträge für Ärzte und Gesundheitsfachkräfte. Das Programm finden Sie hier.

Vorlage Icon Newsletter RGB_neu

Aktuelles

Informieren Sie sich unter Aktuelles mit den Meldungen, dem Newsletter und den Netznews für Arztpraxen über unsere neuesten Projekte und Entwicklungen.

Bekannt aus Presse, Hörfunk und Fernsehen

Aus den Projekten

Gesundheit geht gemeinsam

Gemeinsam mit vielen Akteuren aus dem Gesundheits- und Sozialwesen arbeiten wir intensiv am Aufbau der integrierten Versorgungsstrukturen und an der Vernetzung im Quartier. Auf der Seite der Krankenkassen engagieren sich aktuell drei Kassen als Partner: Die AOK Rheinland/Hamburg, die DAK-Gesundheit und die BARMER. Im Sinne unseres populationsorientierten Ansatzes sind weitere Kassen eingeladen sich zu beteiligen.

Weiterlesen >

Impfkampagne gegen Grippe

Die Impfquote in Billstedt und Horn liegt deutlich unter der WHO-Empfehlung. Das wollen wir ändern und mit einer Kampagne und einem Gewinnspiel dazu beitragen, schwere Grippeverläufe einzudämmen. Die Aktion läuft von Oktober bis Dezember und wird anschließend evaluiert. Durch diese Maßnahmen könnten mit der Zahl der grippebedingten Krankenhauseinweisungen auch die damit verbundenen Kosten sinken.

Weiterlesen >

Arzneimittelversorgung

Ältere Menschen sind oft multimorbide und nehmen zahlreiche Medikamente gleichzeitig ein. Dabei kann es zu Über- oder Fehlversorgung mit Arzneimitteln kommen. Ein Lösungsansatz sind strukturierte Arzneimittelkonsile, in denen Ärzte mit einem universitär verankerten Pharmakologen herstellerneutral die Arzneimitteltherapie ihrer Patienten besprechen. Diesen Ansatz verfolgen wir in Billstedt und Horn.

Weiterlesen >

Vernetzung der Sektoren

Wir arbeiten mit vielen Partnern aus dem medizinischen Sektor und den sozialen und kommunalen Einrichtungen zusammen: Ärzte, Krankenhäuser, Therapeuten, Ernährungsberater, Hebammen, Pflegeeinrichtungen, Selbsthilfegruppen, Elternschulen, Volkshochschulen, Kindergärten und viele mehr. Der Gesundheitskiosk schließt die Lücke zwischen ärztlichen Versorgungseinrichtungen und Sozialraum.

Weiterlesen >

Gefördert durch den Innovationsfonds

Die neue Versorgungsform ist langfristig angelegt und wird über die ersten drei Jahre vom Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses im Gesundheitswesen gefördert. Auf Dauer soll sie aus den erreichten Verbesserungen bei den Krankenkassen getragen werden. (Förderkennzeichen 01NVF16025, Zeitraum 01.01.2017 – 31.12.2019)