Kurzmeldungen

  • Neues Angebot im Gesundheitskiosk: Beratung für Krebspatienten und Angehörige

    Der Gesundheitskiosk bietet seit Anfang Februar eine zusätzliche Beratung für Tumorpatienten an. Ansprechpartner sind zum einen die Onkolotsin Anja Weber, die im bundesweiten Programm der sächsischen Krebsgesellschaft e.V. ausgebildet wurde und im Universitären Krebszentrum am UKE tätig ist, und Lucie Schauer, Gesundheitswissenschaftlerin im Bereich Prävention bei der Hamburger Krebsgesellschaft e.V.. Beide stimmen sich eng mit den Netzwerken aus Behandlern und Gesundheitsversorgern in Billstedt und Horn ab und können so Lotsenhilfe bieten, um einen optimalen Weg durch die sozialrechtlichen und organisatorischen Versorgungsangebote zu finden. Ärzte können ihre Patienten für die Beratung ganz einfach an den Gesundheitskiosk überweisen (Sprechzeiten Dienstags mit Termin). Mehr dazu in der Ausgabe 7 der NetzNews.
  • Patientenbeirat gegründet

    Mit seiner konstituierenden Sitzung hat der Patientenbeirat der „Gesundheit für Billstedt/Horn UG“ am 23. Januar 2019 seine Arbeit aufgenommen. Das sechsköpfige Gremium hat sich zum Ziel gesetzt, den Dialog zwischen Patienten und Ärzten in Bezug auf beide Seiten berührende Fragen zu fördern. Dies soll dadurch geschehen, dass der Patientenbeirat inhaltliche Impulse für die Weiterentwicklung des Gesundheitskiosks sowie dessen Angebot an Veranstaltungen setzt. Weiterhin geht der Patientenbeirat bei Bedarf in den direkten Austausch mit dem Ärztlichen Beirat der „Gesundheit für Billstedt/Horn“. Zudem gibt er einen vierteljährlich erscheinenden Patientenbrief heraus, in dem über relevante Ergebnisse und Maßnahmen des Patientenbeirates berichtet wird. Der Patientenbeirat versteht sich insofern auch als Sprachrohr von Patienten aus Billstedt und Horn und möchte damit den Fragen, Problemen und Anregungen eine Stimme geben. Der Patientenbeirat wird zunächst viermal im Jahr tagen. Zum Sprecherteam wurden Mouna Jenayah und Burkhard Krause gewählt.
  • IQWiG und Gesundheit für Billstedt/Horn UG entwickeln Zusammenarbeit

    Das aus Beiträgen der gesetzlichen Krankenversicherung finanzierte „Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen“ (IQWiG) und die „Gesundheit für Billstedt/Horn UG“ haben Gespräche über eine künftige Zusammenarbeit begonnen. Bei einem gemeinsamen Treffen* im Billstedter Gesundheitskiosk wurde vereinbart, sich vor allem über Gesundheitsinformationen für Patienten auszutauschen. Ziel sei, möglichst leicht verständliches Material zu entwickeln, das auf evidenzbasierten Informationen beruht. Dabei wolle man sich auf die jeweils schon vorhandenen Vorarbeiten stützen. „Wir wüssten gerne, zu welchen konkreten Fragen Gesundheitsinformationen im Beratungsalltag des Kiosks benötigt werden, sagt Dr. Klaus Koch, Ressortleiter Gesundheitsinformation beim IQWiG. Entsprechende neue Formate könnten die bereits jetzt im Internet verfügbaren Informationen ergänzen. Besonders interessant seien die im Gesundheitskiosk gemachten Erfahrungen mit kulturspezifischer Informationsvermittlung. Alexander Fischer, Geschäftsführer der UG, betonte insbesondere die Qualität des umfangreichen Informationsmaterials des IQWiG. Koch und Fischer sind überzeugt, dass eine Zusammenarbeit einen großen Nutzen für die Nutzer beider Angebote bringen kann.

    * Hospitationszeitraum 12./13.12.2018

Termine

Jahresrückblick

Wir haben bereits viel erreicht! In unseren Jahresrückblicken erfahren Sie auf wenigen Seiten die wichtigsten Fakten und Ergebnisse aus unseren Projekten.

Netznews für Arztpraxen

Mit der Neznews informieren wir Ärzte und ihre Praxisteams regelmäßig über Ergebnisse aus den Qualitätszirkeln, neue gesundheitsfördernde Angebote für die Patienten und die Abläufe rund um den Gesundheitskiosk. Damit sich die Kollegen aus dem Ärztenetz besser kennen lernen, stellen wir nach und nach alle Mitglieder vor. Wir sind offen für Ihre Anregungen – schreiben Sie uns gern, was Sie interessiert!

Fachpublikationen